GESCHICHTE

Unsere Schule – Geschichte


 

1602 bzw. 1616
Erste urkundliche Erwähnungen einer Lehrerstelle (die zugleich auch Organistenstelle war) und eines Schulhauses in Erling

1637
Das im „Dreißigjährigen Krieg“ zerstörte Schulhaus wird noch während des Krieges neu errichtet. Für kurze Zeit dienen das jetzige Rathaus (früher Forsthaus) oder (nach der Säkularisation) das Kloster als Schulgebäude

1824
Das noch heute stehende „alte Schulhaus“ in der Andechser Str. 13 wird an der Stelle einer abgebrochenen Kirche errichtet

1811
Beginn des Schulunterrichts in Frieding

1878
Beginn des Unterrichts im neuen Schulgebäude in Machtlfing

1965
Gründung des Schulverbands Erling-Machtlfing

Seit 1980
Friedinger Schüler besuchen die Schule in Erling

1984
Andechser Kinder werden in drei Schulhäusern unterrichtet:
– dem „alten Schulhaus“ in der Andechser Str. 13
– einem „Behelfsbau“ in der Mühlstr. 1 und
– eine Klasse im Machtlfinger Schulhaus in der Traubinger Str. 2

zum Schuljahr 1984/85
Die Schule erhält „Erweiterten Musikunterricht“

seit 1986
Die Schule darf sich „Carl-Orff-Grundschule Andechs“ nennen

März 1988
Es beginnen konkrete Planungen für den Bau eines neuen Andechser Schulgebäudes

März 1993
Baubeginn der neuen Schule

September 1993
Richtfest

zum Schuljahr 1994/95
Bezug des neuen Schulgebäudes im Ludwig-Prockl-Weg 4

28.4.95 bis 7.5.95
Festwoche zur Einweihung des neuen Schulhauses